Dorf Recht im Internet - Lutter jätt Noijes
  
Navigation
Dorfkalender
ERGO LEAGUE C

Nachrichten

klick

Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Sankt Vith

+ mehr Wetter +

TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: Durchwachsener Saisonabschluss
Geschrieben von Sylvia am 16.04.2018 (55 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH




Durchwachsener Saisonabschluss



Am letzten Spieltag der Saison 2017-2018 mussten die Rechter Mannschaften allesamt in der Fremde antreten. Der einzige Sieg ging dabei auf das Konto der 4. Mannschaft.

Ohne den frischgebackenen Papa Thomas Kesseler trat die 1. Mannschaft beim Tabellenzehnten in Clavier an. Hier gerieten die Rechter schnell ins Hintertreffen (3-1) und zur Pause (6-2) war die Vorentscheidung zugeunsten der Gastgeber gefallen. Die Rechter verkürzten zwischenzeitlich auf 8-5, den 10-6-Sieg der Gastgeber konnten sie aber nicht verhindern. Christian Lehnen und Josua Heukemes siegten 2x, Joshua Dahm und Ersatzmann Bennet Rentmeister je 1x. Trotz dieser Niederlage beendet die 1. Mannschaft die Saison auf einem hervorragenden 4. Platz.

Aufgrund eines fast schon unbeschreiblichen Pechs konnte die 2. Mannschaft in Aubel nichts Zählbares einfahren: bis zum 9-1-Zwischenstand gingen nicht weniger als 7 Spiele in den entscheidenden 5. Satz und all diese Spiele endeten mit einem Sieg der Heimspieler! Am Ende setzte Aubel sich mit 11-5 durch, muss aber trotz dieses Erfolges in den sauren Abstiegsapfel beißen. Die Rechter belegen ihrerseits einen nie für möglich gehaltenen 3. Tabellenplatz in der Endabrechnung ihrer Serie. Thomas Hebertz siegte 3x, Horst Müsch und Adrian Dohnke je einmal. Leo Lehnen ging verletzt in die Partie und blieb ohne Spielgewinn.

Ersatzgeschwächt trat die 3. Mannschaft beim Tabellennachbarn SFX an. Theo Bongen bewahrte Recht 3 vor der Höchststrafe. Raphael Felten, Felix Bongen und Berk-Tan Hermann blieben ohne Sieg. Die Saison schließt Recht 3 auf einem sehr guten 4. Platz ab.

Dank einer enormen Leistungssteigerung im 2. Spielabschnitt feierten die 4. Mannschaft beim 12-4-Sieg in Dolhain einen versöhnlichen Saisonabschluss. Angeführt vom fehlerfrei aufspielenden Luca Schons zogen die Rechter vom 4-4-Halbzeitstand auf 12-4 davon. Paul Benker und Andy Jost feierten drei Siege, Maxim Heindrichs siegte 2x. Trotz des 5. Saisonsieges steigt Recht 4 leider ab und muss im kommenden Jahr in der 6. Provinzklasse auf Punktejagd gehen.

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden verabschiedeten Francorchamps 9 und Recht 5 sich in die Sommerpause. Bester Mann auf Seiten der Rechter war Frank Zeyen mit 3 Siegen. Bei Ronny Bodarwé und Bruno Heukemes hielten sich Sieg und Niederlage die Waage, Stefan Diederichs steuerte 1 Sieg bei. Im Endklassement liegt die 5. Mannschaft auf einem zufriedenstellenden 6. Tabellenplatz.

Mit der Clubmeisterschaft am kommenden Sonntag sowie dem großen TOP 6-Turnier der besten Spieler aus dem Bezirk Verviers am 1. Mai endet die Saison des TTC-Recht-St. Vith in den kommenden Wochen.


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST.VITH: 31. Challenge T.T. / TOP 6
Geschrieben von Sylvia am 16.04.2018 (140 gelesen)




TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: Turbosiege und blütenweiße Westen
Geschrieben von Sylvia am 09.04.2018 (86 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



Turbosiege und blütenweiße Westen




In rekordverdächtigem Tempo absolvierten Recht 1 und 3 das letzte Heimspiel der Saison: Während die 1. Mannschaft nach gut zwei Stunden den Sieg gegen Absteiger Bombaye unter Dach und Fach gebracht hatte, benötigte die 3. Mannschaft gar nur 100 Minuten, um Schlusslicht Herve unter die Verlierer zu schicken.

Thomas Kesseler, Christian Lehnen und Joshua Dahm blieben gegen die aus ihrer Sicht klassierungstechnisch hoffnungslos unterlegenen Gästespieler unbesiegt, während Ersatzmann Luca Schons bei seiner Premiere in der 1. Mannschaft gleich drei Siege feierte und dabei auch einen höher klassierten Spieler besiegte. Am letzten Spieltag verteidigt die 1. Mannschaft ihren hervorragenden 4. Tabellenplatz in Clavier.

Die 2. Mannschaft musste Abstiegskandidat Gervina, das sich mit drei Spielern aus der höheren Mannschaft verstärkt hatte, nach fast vierstündigem Kampf die Punkte überlassen. Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen, denn sowohl Leo Lehnen in seinem Auftaktspiel als auch Adrian Dohnke in seinem Abschlusseinzel mussten sich erst nach vergebenen Matchbällen geschlagen geben.

War es bei Recht 1 Joshua Dahm, der weder Spiel noch Satz abgab, so behielt bei der 3. Mannschaft Marco Felten eine blütenweiße Weste. Bennet Rentmeister und Marius Mettlen blieben ebenfalls unbesiegt, Andy Jost steuerte einen Spielgewinn zum 13-3-Sieg bei.

Trotz eines zwischenzeitlichen 2-4-Rückstandes feierte die 5. Mannschaft einen auch in dieser Höhe verdienten 11-5-Sieg gegen Aubel. Hier war es Stefan Diederichs, der sich in blendender Verfassung präsentierte und ebenfalls ohne Spiel- und Satzverlust blieb.

Gegen den Tabellenzweiten SFX gab es für die junge 6. Mannschaft nichts zu holen. Lucas Thys Lejoly rettete die Ehre.

Dank einer fehlerfrei aufspielenden Emilie Noel feierte die 7. Mannschaft einen 7-3-Sieg gegen den Tabellennachbarn Dison. Janis Spoden (2) und Aurélie Molitor (1) steuerten die übrigen Siege bei.

Das Spitzenspiel von Recht 8 gegen Dison endete mit einem klaren Sieg der Gäste. Noah Hebertz und Yan Theissen holten die Punkte.


TTC1-Bombaye 2: 15-1 (Th. Kesseler, Ch. Lehnen, J. Dahm alle 4, L. Schons 3)

TTC2-Gervina 4: 6-10 (Th. Hebertz 3, H. Müsch 2, A. Dohnke 1, L. Lehnen)

TTC3-Herve 4: 13-3 (M. Felten 4, B. Rentmeister 4, M. Mettlen 4, A. Jost 1)

TTC5-Aubel 6: 11-5 (S. Diederichs 4, P. Benker 3, M. Heindrichs 2, B. Heukemes 2)

TTC6-SFX 2: 1-15 (L. Thys Lejoly 1, D. Dejozé, M. Goenen, L. Zeyen)

TTC7-Dison 5: 7-3 (E. Noël 3, J. Spoden 2, A. Molitor 1, Doppel)

TTC8-Dison 4: 2-8 (N. Hebertz 1, Y. Theissen 1, C. Müsch)



Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be


Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: Lauter klare Angelegenheiten
Geschrieben von Sylvia am 26.03.2018 (131 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH




Lauter klare Angelegenheiten




Verliefen die Spiele der Rechter Mannschaften in den zurückliegenden Wochen nicht selten extrem spannend, so endeten die Begegnungen an diesem Wochenende – mit Ausnahme des Spiels von Recht 7 gegen Robertville – mit deutlichen Siegen oder Niederlagen.

Gegen den Tabellenvorletzten Geromont kannte die 1. Mannschaft keinerlei Probleme und festigte ihren hervorragenden 4. Tabellenplatz. Thomas Kesseler, Christian Lehnen und Joshua Dahm blieben beim 12-4 Sieg allesamt unbesiegt; Ersatzmann Michael Rubens konnte in der für ihn ungewohnten Umgebung nichts ausrichten.

Kurzen Prozess mit ihrem Tagesgegner machte auch die 3. Mannschaft. Nach gerade mal 3 Stunden Spielzeit stand das 13-3-Endresultat fest. Marco Felten und Adrian Dohnke blieben unbesiegt, Theo Bongen siegte 3x. Andy Jost konnte 2 höher klassierte Gegner besiegen.

Angeführt vom fehlerfrei aufspielenden Bennet Rentmeister, der lediglich gegen den D2-Spitzenspieler der Gäste einen doppelten Satzverlust hinnehmen musste, feierte die 4. Mannschaft einen Prestigesieg im Derby gegen Elsenborn 4. Marius Mettlen siegte 3x, Leo Lehnen und Luca Schons verbuchten je 2 Spielgewinne. Trotz dieses Sieges benötigt die Vierte bei noch 2 ausstehenden Spielen und 4 Punkten Rückstand auf Platz 10 schon ein kleines Wunder, um den Abstieg vermeiden zu können.

Gegen die souveränen Spitzenreiter in ihrer jeweiligen Serie standen die Spieler der 5. und 6. Mannschaft schon vor dem ersten Ballwechsel auf verlorenem Posten: am Ende hieß es jeweils 1-15. In der 5. Mannschaft feierte Maxime Heindrichs gegen einen 2 Klassierungen höher eingestuften Spieler einen Achtungserfolg. Bei der 6. Mannschaft rettete Noah Reusch die Ehre.

Heftige Gegenwehr leistete die 7. Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Robertville. Bis zum 4-5 lag zumindest noch eine Punkteteilung im Bereich des Möglichen. Im letzten Einzel des Tages musste Emilie Noel sich nach einer tollen Leistung erst denkbar knapp im Entscheidungssatz gegen die Spitzenspielerin der Gäste geschlagen geben. Luc Zeyen und Janis Spoden gewannen je 1x.

Recht 8 ließ gegen Malmedy nichts anbrennen und feierte beim 7-3 eine erfolgreiche Generalprobe vor dem Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen Co-Leader Dison. Bester Mann war wie schon so oft Mika Goenen, der sowohl seine 3 Einzel als auch das Doppel an der Seite von Noah Hebertz gewann. Noah Hebertz feierte 2 Siege, Yan Theissen erzielte einen Spielgewinn.


TTC1-Geromont 2: 12-4 (Th. Kesseler, Ch. Lehnen, J. Dahm alle 4, M. Rubens 0)

TTC3-Welkenraedt 6: 13-3 (M. Felten 4, A. Dohnke 4, Th. Bongen 3, A. Jost 2)

TTC4-Elsenborn 4: 11-5 (B. Rentmeister 4, M. Mettlen 3, L. Lehnen 2, L. Schons 2)

TTC5-Elsenborn 5: 1-15 (M. Heindrichs 1, F. Bongen, B. Heukemes, L. Thys Lejoly)

TTC6-Pepinster 4: 1-15 (N. Reusch 1, J. Krings, D. Dejozé, A. Molitor)

TTC7-Robertville7: 4-6 (E. Noël 2, L. Zeyen 1, J. Spoden 1)

TTC8-Malmedy 4: 7-3 (M. Goenen 3, N. Hebertz 2, Y. Theissen 1, Doppel)


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH : 1. Mannschaft trotzt Spitzenreiter Punkt ab
Geschrieben von Sylvia am 19.03.2018 (126 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH




1. Mannschaft trotzt Spitzenreiter Punkt ab



Auf ein erfolgreiches Wochenende blickt der TTC Recht zurück: lediglich 2 der 7 am 19. Spieltag aktiven Mannschaften mussten eine Niederlage einstecken.

Haarscharf und völlig unverdient schrammte die 1. Mannschaft an einem Sensationssieg gegen Spitzenreiter Visé vorbei. Visé hatte die Ausfahrt nach Recht zwar nur zu dritt angetreten, sich aber mit einem normalerweise in der 2. Provinzklasse aufspielenden CO verstärkt. Den gesamten Abend über lagen die Rechter stets vorn und beim 8-6 lag der 9. Saisonsieg in greifbarer Nähe. Da aber sowohl Thomas Kesseler als auch Christian Lehnen ihr abschließendes Einzel im Entscheidungssatz verloren, kam der Spitzenreiter mit einem blauen Auge davon und durfte die Heimreise mit einem mehr als glücklichen Punktgewinn antreten. Denn die Gäste konnten alle Spiele gewinnen, die an diesem Abend in den Entscheidungssatz gingen. Das bei einem Unentschieden außergewöhnliche Satzverhältnis von 33-25 zugunsten der Rechter spricht eine deutliche Sprache. Thomas Kesseler siegte 3x; Christian Lehnen und Josua Heukemes je 2x, Jürgen Hilger 1x. Bemerkenswert die Leistung von Josua Heukemes, der nach einem packenden Fight den Spitzenspieler der Gäste besiegte und somit erstmals in seiner Karriere einen CO besiegen konnte!

Ein ähnliches Bild bot sich beim Verfolgerduell in der 4. Provinzklasse zwischen der 2. Mannschaft und Pingouin. Auch hier lagen die Gastgeber nach Sätzen (33-29) klar vorn, mussten sich aber mit einem 8-8-Unentschieden begnügen. Thomas Hebertz in seinem Auftaktspiel sowie Leo Lehnen in seinem Abschlussspiel konnten trotz 2 bzw. 4 Matchbällen den Sack nicht zumachen. Überragend der Auftritt von Joshua Dahm, der alle Spiele gewann und dabei nur einen Satz abgab. Überragend war ebenfalls der Auftritt von Kapitän Horst Müsch (2 Siege) vor der Pause, als er die beiden Spitzenspieler der Gäste nach jeweils tollem Spiel besiegen konnte. Thomas Hebertz siegte ebenfalls 2x, während Leo Lehnens Formkurve wieder deutlich nach oben zeigte, ihm aber leider ein mehr als verdienter Spielgewinn gegen die höher klassierten Gegner verwehrt blieb.

Kurzen Prozess machte die 3. Mannschaft mit ihrem Tagesgegner Pingouin: 16-0 (mit einem Satzverhältnis von 48-3!) hieß es nach knapp zweieinhalbstündiger Spielzeit. Marco & Raphael Felten sowie Adrian Dohnke und Luca Schons holten die Spiele.

Gegen von der Klassierung her deutlich stärkere Gegner hatten Ronny Bodarwé (2 Siege) Frank Zeyen (1 Sieg), Stefan Diederichs (1 Sieg) und Bruno Heukemes, die normalerweise eine Spielklasse tiefer in der 5. Mannschaft zum Einsatz kommen, einen schweren Stand. Am Ende hieß es 4-12 für Plein Vent, wobei auch hier fast alle 5-Satz-Spiele zugunsten der Gäste endeten und folglich ein knapperes Endresultat für Recht 4 durchaus möglich gewesen wäre.

Einen 14-2-Kantersieg in Retinne feierte die 6. Mannschaft. Maxime Heindrichs, Andy Jost und Felix Bongen spielten fehlerfrei auf, Martin Fickers verbuchte 2 Spielgewinne.

Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Stavelot hatten die Nachwuchsspieler der 7. Mannschaft einen schweren Stand. Beim 3-7 gegen höher klassierte Gegner holten Emilie Noel (2 Siege) und Yan Theissen (1) die Punkte. Luc Zeyen blieb ohne Spielgewinn.

Besser lief es bei der 8. Mannschaft, die in Stavelot den 6. Sieg im 8. Spiel feierte. Mika Goenen und Caroline Müsch spielten bärenstark und blieben beide unbesiegt, Noah Hebertz steuerte 2 Siege zum 8-2-Ergebnis bei.



Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC : 1. Mannschaft feiert unerwarteten Kantersieg
Geschrieben von Sylvia am 12.03.2018 (105 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH





1. Mannschaft feiert unerwarteten Kantersieg



Auch an diesem Wochenende kämpfte Spielleiter Thomas Kesseler mit Personalsorgen. So mussten mehrere Mannschaften ersatzgeschwächt antreten. Kein Wunder also, dass die Bilanz mit 3 Siegen und 5 Niederlagen negativ ausfällt.

Einen in dieser Höhe nicht für möglich gehaltenen 3-13 Sieg feierte die 1. Mannschaft beim Tabellennachbarn Ans. Dabei täuscht das klare Resultat ein wenig über den wahren Spielverlauf hinweg, denn viele Spiele waren hartumkämpft. Unbesiegt blieben Thomas Kesseler, der damit Platz 1 in der Einzelwertung der Serie übernahm, und Christian Lehnen, während Joshua Dahm mit 3 Siegen und Josua Heukemes mit 2 Siegen gegen für sie höher klassierte Gegner ebenfalls zu überzeugen wussten. Durch diesen Sieg belegt Recht 1 gemeinsam mit Tiège den 4. Tabellenplatz.

Gegen Herve, das sich mit einem Spieler der 1. Mannschaft verstärkt hatte, stand die ersatzgeschwächt angetretene 2. Mannschaft schon vor dem ersten Ballwechsel auf verlorenem Posten. Nichtsdestotrotz konnten die Rechter sich bis zum 7-5-Zwischenstand noch Hoffnungen auf etwas Zählbares machen. Vergeblich, denn letztlich siegte Herve mit 10-6. Bester Mann auf Seiten der Rechter war Thomas Hebertz, der seine 4 Spiele gewann. Horst Müsch und Adrian Dohnke siegten je 1x. Ersatzmann Andy Jost zeigte gute Ansätze, konnte gegen die teilweise 7 Stufen höher klassierten Gegner aber keinen Spielgewinn verbuchen.

Wäre die mit nur drei Spielern in Bolland angetretene 3. Mannschaft nicht so denkbar unglücklich mit zwei 5-Satz-Niederlagen in das Spiel gestartet (0-4), wäre trotz der nummerischen Unterzahl ein Punktgewinn möglich gewesen. Denn in der Folgezeit konnten die Rechter das Spiel offen gestalten und sich auf 7-5 herankämpfen. Marco Felten, Leo Lehnen und Luca Schons siegten beim 6-10 je 2x.

Mit 5-11 musste Recht 4 sich in Malmedy geschlagen geben. Paul Benker und Marius Mettlen, die mit etwas mehr Glück noch jeweils ein weiteres Spiel hätten gewinnen können, verbuchten je 2 Spielgewinne, Felix Bongen siegte 1x. Martin Fickers ging leider leer aus.

Gegen Schlusslicht Donald machte Recht 5 kurzen Prozess. Frank Zeyen und Ronny Bodarwé blieben unbesiegt, Stefan Diederichs und Bruno Heukemes gewannen jeweils 3 Spiele beim 14-2.

Die 6. Mannschaft siegte kampflos. Schade nur, dass die Spieler ganz umsonst die 50 Kilometer bis nach Retinne fahren musste, da der Gegner es versäumt hatte, die Rechter über das Forfait in Kenntnis zu setzen.

Für die 7. und die 8. Mannschaft gab es in Tiège nichts zu holen: hier hieß es am Ende jeweils 7-3 für die Gastgeber. Während bei Recht 7 Noah Reusch (2 Siege) und Emilie Noël (1 Sieg) erfolgreich waren, gewannen bei der 8. Mannschaft Mika Goenen (2) und Caroline Müsch (1) die Spiele. Yan Theissen und Noah Hebertz blieben sieglos.



Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC: Erfolgreiches Wochenende - Recht 1 steht vor Klassenerhalt
Geschrieben von Sylvia am 26.02.2018 (148 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



Erfolgreiches Wochenende – Recht 1 steht vor Klassenerhalt



Angeführt vom wiedergenesenen Ranglistenersten Thomas Kesseler wollte die 1. Mannschaft gegen Blegny an die gute Leistung von der Vorwoche gegen Eupen anknüpfen und den 6.Tabellenplatz festigen. Nach gut vier Stunden Spielzeit war die Mission erfüllt und Saisonsieg Nr. 7 unter Dach und Fach gebracht. Thomas Kesseler (4 Siege), Christian Lehnen und Josua Heukemes mit jeweils 3 Siegen sowie Jürgen Hilger (2 Siege) sorgten dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung für einen in dieser Höhe überraschenden 12-4 Sieg. Bei noch 5 ausstehenden Spielen und 6 Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz dürfte das Saisonziel Klassenerhalt schon frühzeitig erreicht sein.

Einen 12-4-Sieg feierte ebenfalls die 2. Mannschaft. Gegen Francorchamps ließen die Mannen um Kapitän Horst Müsch von Anfang an nichts anbrennen und verteidigten den 3. Tabellenplatz in ihrer Serie. Bemerkenswert die Leistung von Ronny Bodarwé, der in der für ihn ungewohnten Umgebung gleich 2 Siege einfuhr.

Mit 10-6 setzte Recht 3 sich gegen die 8. Mannschaft von Francorchamps durch. Hier blieb Bennet Rentmeister unbesiegt, während Marco & Raphael Felten je 3x siegten. Ersatzmann Stefan Diederichs zeigte eine ansprechende Leistung; ein Spielgewinn blieb ihm allerdings verwehrt.

Die 4. Mannschaft wird wohl in den sauren Abstiegsapfel beißen. Das Spiel der letzten Chance verloren die Rechter recht unglücklich mit 5-11 gegen Francorchamps 7 und weisen einen 4-Punkte-Rückstand auf den Relegationsplatz auf. Bis zur Pause hielten Lehnen & Co mit (4-4). Im 2. Spielabschnitt konnten die Gäste alle 4 im Entscheidungssatz ausgetragenen Spiele zu ihren Gunsten entscheiden und zogen somit uneinholbar davon.

Ihren 3. Saisonsieg feierte die 6. Mannschaft beim 9-7 gegen Retinne. Väter des Erfolges waren Martin Fickers und Lucas Thys Lejoly mit 4 bzw. 3 Siegen.

In einem spannenden Spiel setzten die Nachwuchsspieler der 7. Mannschaft sich knapp aber verdient mit 6-4 gegen Minerois durch. Emilie Noel und Luc Zeyen mussten sich lediglich dem Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben. Lenja Veiders siegte einmal.

Die 8. Mannschaft machte mit ihrem Gegner kurzen Prozess: Nach 80 Minuten Spielzeit stand das 10-0-Endresultat fest.



TTC1 – Blegny 2: 12-04 (Th. Kesseler 4, C. Lehnen 3, J. Heukemes 3, J. Hilger 2)

TTC2 – Francorchamps 5: 12-04 (Th. Hebertz 4, J. Dahm 3, H. Müsch 3, R. Bodarwé 2)

TTC3 – Francorchamps 7: 10-06 (B. Rentmeister 4, M. Felten 3, R. Felten 3, S. Diederichs)

TTC4 – Francorchamps 6: 05-11 (L. Lehnen 2, M. Mettlen 2, L. Schons 1, M. Heindrichs)

TTC6 – RS Retinne 3 : 9-7 (M. Fickers 4, L. Thys Lejoly 3, J. Spoden 1, D. Dejozé 1)

TTC7 – Minerois 13: 06-04 (E. Noel 2, L. Zeyen 2, L. Veiders 1, Doppel Noel/Zeyen 1)

TTC8 – Minerois 14: 10-00 (M.Goenen 3, N. Hebertz 3, C. Müsch 3, Doppel Goenen/Hebertz 1)


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC : Bärenstarker Jürgen Hilger überstrahlt tristes TT-WE
Geschrieben von Sylvia am 19.02.2018 (248 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



Bärenstarker Jürgen Hilger überstrahlt tristes TT-Wochenende



Am zurückliegenden Wochenende kämpfte der TTC mit großen Personalsorgen. Um die übrigen Mannschaften nicht zu sehr zu schwächen, „opferte“ die Vereinsführung die 2. Mannschaft und ließ diese nicht gegen Robertville antreten.

Das Ostbelgienderby der 1. Mannschaft gegen Eupen stand aufgrund der krankheitsdedingten Abwesenheit des eifrigsten Punktesammlers Thomas Kesseler unter einen schlechten Stern. Da aber auch die Gäste aus Eupen nicht in Bestbesetzung antraten, rechneten sich die Rechter doch Chancen auf etwas Zählbares aus. Über den gesamten Abend hinweg konnte keine der Mannschaften sich eine 2-Punkte-Führung erspielen, so dass die beiden abschließenden Einzel über die Punktevergabe entscheiden mussten. Während Christian Lehnen gegen Eupens Spitzenspieler Günter Koch mit 0-3 unterlag, lieferten sich am Nebentisch Jürgen Hilger und Eric Kohn einen packenden und hochklassigen Schlagabtausch, den Hilger letztlich in der Verlängerung des 5.Satzes zu seinen Gunsten entschied und den Rechtern somit ein verdientes Unentschieden sicherte. Da der am Samstagabend wie entfesselt aufspielende Hilger auch seine drei übrigen Spiele gewinnen konnte, fuhr er im Alleingang die Hälfte der 8 Rechter Spielgewinne ein. Bei Joshua Dahm hielten sich Sieg und Niederlage die Waage, während sich Christian Lehnen und Thomas Hebertz mit jeweils einem Spielgewinn zufrieden geben mussten. Fünf Spieltage vor Schluss belegt die 1. Mannschaft hinter Tagesgegner Eupen einen beruhigenden 6. Tabellenplatz mit 4 Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Die 3. Mannschaft kreuzte die Klingen mit Eupens 2. Vertretung, bei der es sich um den souveränen Spitzenreiter der Serie handelt. Die Rechter erwischten einen schwachen Start und lagen zur Pause mit 1-7 im Hintertreffen. Im 2. Spielabschnitt konnten die Gastgeber das Spiel offener gestalten, aber den deutlichen 4-12-Sieg der Eupener konnten sie nicht mehr abwenden. Bester Spieler auf Seiten der Rechter war Raphael Felten, der gleich 2 D2-Spieler unter die Verlierer schickte. Marco Felten und Adrian Dohnke siegten je einmal, Felix Bongen ging leer aus.

Im Abstiegsduell gegen Tiège stand die 4. Mannschaft unter Zugzwang. Leider erwischten die Rechter – mit Ausnahme von Leo Lehnen, der 2 Spiele gewann – keinen allzu guten Tag und mussten sich mit 2-14 geschlagen geben. Theo Bongen, Andy Jost und Paul Benker blieben ohne Spielgewinn. Durch diese Niederlage ist das Saisonziel Klassenerhalt in weite Ferne gerückt.

Ähnlich spannend wie bei der 1. Mannschaft ging es beim Spiel der 5. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn Robertville zu. Auch hier hieß es am Ende leistungsgerecht 8-8. Und auch hier ragte ein Spieler mit 4 Siegen heraus: Ronny Bodarwé, der in der Einzelwertung der Spielserie mit einer Siegquote von beinahe 80% Platz 4 belegt. Stefan Diederichs siegte 2 x, während Frank Zeyen und Bruno Heukemes, die beide jeweils 2 Spiele im 5. Satz verloren, je einen Sieg beisteuerten.

Gegen von der Klassierung her übermächtige Gegner aus Pepinster standen Maxim Heindrichs, Noah Reusch, Lucas Thys Lejoly und Michaël Rubens mit Recht 6 schon vor dem 1. Ballwechsel auf verlorenem Posten und kassierten gegen den ungeschlagenen Tabellenführer eine 0-16-Niederlage.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich die 7. Mannschaft ein hochverdientes Unentschieden in Dison. Beim 5-5 siegten Emilie Noel und Berk-Tan Hermann je 2x und Luc Zeyen 1x.

Recht 8 unterlag Dison 4 mit 1-9. Den Ehrenpunkt holte Janis Spoden. Noah Hebertz und Yan Theissen gingen leer aus.



Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: Außer Spesen (fast) nichts gewesen...
Geschrieben von Sylvia am 05.02.2018 (162 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



Außer Spesen (fast) nichts gewesen...



Am zurückliegenden Wochenende waren sämtliche Rechter Mannschaften auswärts gefordert – und dies vielfach gegen die Spitzenmannschaften der jeweiligen Serien. Mit Ausnahme von Recht 2 und 8 mussten alle Teams die Heimreise mit leeren Händen antreten.

Die weiteste Ausfahrt des Jahres führte die 1. Mannschaft zum Tabellenzweiten nach Orp. Wie schon so oft in dieser Spielzeit verlief die Partie bis zur Pause völlig ausgeglichen (4-4). Und obschon Joshua Dahm direkt nach der Pause mit Antoine François sensationell den erfolgreichsten Spieler der Serie besiegen und zum zwischenzeitlichen 5-5 ausgleichen konnte, zogen die Gastgeber bis zum 10-6-Endstand unaufhaltsam davon. Bester Mann auf Seiten der Rechter war wiederum Thomas Kesseler (3 Siege), der François ebenfalls besiegen und somit zu diesem in der Einzelwertung der Serie aufschließen konnte. Joshua Dahm zeigte ebenfalls eine starke Leistung und siegte 2x, während Christian Lehnen (1) und Jürgen Hilger (0) nicht ihren besten Tag erwischt hatten. In 14 Tagen steigt das Ostbelgienderby gegen Eupen.

Mit einem knappen aber verdienten Sieg im Verfolgerduell gegen Welkenraedt festigte die 2. Mannschaft ihren 3. Tabellenplatz. Beim 9-7-Sieg war Thomas Hebertz mit 4 Siegen bester Mann. Horst Müsch und Adrian Dohnke mit je 2 Siegen sowie Gregory Hardt mit einem Sieg bei seinem ersten Einsatz seit anderthalb Jahren steuerten die übrigen Zähler bei.

Chancenlos war die 3. Mannschaft beim 3-13 in Raeren. Gegen den von der Klassierung her haushoch überlegenen Tabellenzweiten retteten Marco (2 Siege) und Raphael Felten (1 Sieg) die Ehre. Theo und Felix Bongen gingen leer aus.

Gegen den Tabellenzweiten ihrer Serie war auch die 4. Mannschaft chancenlos. Leo Lehnen siegte 2x. Andy Jost und Paul Benker erzielten je 1 Spielgewinn beim 4-12. Lucas Thys Lejoly blieb ohne Sieg.

Spannend verlief das Spiel der 5. Mannschaft beim Tabellenzweiten in Stavelot: nicht weniger als 6 Partien gingen in den Entscheidungssatz. Letztlich mussten die Rechter sich knapp mit 6-10 geschlagen geben. Bei Frank Zeyen und Ronny Bodarwé hielten sich Sieg und Niederlage die Waage. Stefan Diederichs und Bruno Heukemes siegten je einmal.

Aufgrund einiger Abmeldungen mussten die normalerweise in der 7. Provinklasse antretenden Nachwuchsspieler eine Spielklasse höher in der 6. Mannschaft gegen Raeren antreten. Trotz tapferer Gegenwehr konnten weder Yan Theissen und Delphine Dejozé, noch Luc Zeyen und Berk-Tan Hermann einen Einzelsieg feiern.

Im Spiel der 7. Mannschaft beim Tabellenführer Robertville zeigte Noah Reusch (3 Siege) eine starke Leistung und blieb unbesiegt. Emilie Noël siegte 1x, während Lenja Veiders leider leer ausging. Da Robertville auch das Doppel zu seinen Gunsten entschied, mussten die Rechter mit einer knappen 4-6-Niederlage heimkehren.

Auch nach 4 Spielen bleibt die 8. Mannschaft ungeschlagener Tabellenführer. Caroline Müsch und Mika Goenen, der sogar ohne Satzverlust blieb, gewannen ihre 3 Spiele beim 9-1-Sieg in Malmedy. Noah Hebertz gewann 2 seiner 3 Einzel sowie gemeinsam mit Mika Goenen das Doppel.


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be
Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: Als hätte Alfred Hitchcock Regie geführt...
Geschrieben von Sylvia am 29.01.2018 (173 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



Als hätte Alfred Hitchcock Regie geführt...



Da einige Rechter Spieler nur bedingt zur Verfügung standen, musste Spielleiter Thomas Kesseler im Vorfeld des 14. Spieltages an den Aufstellungen in den Mannschaften 1-3 basteln. Mit Erfolg: Während die erste und die dritte Mannschaft ihre Auswärtsspiele gewannen, erreichte Recht 2 in Membach ein Unentschieden. Aber auch bei den Mannschaften 4 + 5 ging es extrem spannend zu.

Schon im Hinspiel war die Begegnung zwischen Recht 1 und Tabellennachbar Retinne hartumkämpft und endete mit einem knappen 9-7-Sieg der Rechter. Und auch im Rückspiel konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaft entscheidend absetzen. Beim 5-5 gingen die Rechter erstmals in Führung und diesen knappen Vorsprung verteidigten Kesseler & Co bis zum Ende. Dank des 9-7-Sieges belegt Recht 1 punktgleich mit Tiège und Eupen den 6. Tabellenplatz mit beruhigenden 5 Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz.
Souverän die Leistung von Thomas Kesseler, der fehlerlos aufspielte und nur gegen den Spitzenspieler der Gäste einen Satz abgeben musste. Christian Lehnen kam mit den Hallenbedingungen nicht klar und musste sich mit 2 Siegen zufrieden geben. Thomas Hebertz und Horst Müsch, die beide normalerweise in der 2. Mannschaft spielen, kamen in der für sie ungewohnten sportlichen Umgebung recht gut zurecht und steuerten 2 bzw. 1 Sieg zum insgesamt 6. Saisonerfolg der 1. Mannschaft bei.

Mit Josua Heukemes, Joshua Dahm und Jürgen Hilger trat die 2. Mannschaft mit drei D0-Spielern aus dem Kader der 1. Mannschaft beim heimstarken Membach an. Gleich zu Beginn des Spiels als auch beim 4-6-Zwischenstand konnten die Rechter in Führung gehen. Sie versäumten es aber, sich entscheidend abzusetzen, so dass die Partie mit einem leistungsgerechten 8-8-Unentschieden endete. Jürgen Hilger und Josua Heukemes siegten je 3x; sie mussten sich lediglich dem C4-Spitzenspieler der Gastgeber geschlagen geben, der wie schon im Hinspiel unbesiegt blieb. Joshua Dahm, der 2 Spiele knapp im Entscheidungssatz verlor, und Adrian Dohnke gewannen je 1 Spiel.

Auch die 3. Mannschaft trat in Membach an. Angeführt von Bennet Rentmeister, der tadellos aufspielte und ohne Spiel- und Satzverlust blieb, sorgten die Rechter recht schnell für klare Verhältnisse und bauten die frühe 3-1-Führung bis zum 10-4-Zwischenstand kontinuierlich aus. Marco Felten musste im 36. Saisonspiel seine 2. Niederlage hinnehmen und gewann folglich drei Spiele, während Kapitän Raphael Felten (2) und Theo Bongen (1) die übrigen Spielgewinne beim 10-6-Sieg erzielten.

Wenn der Tabellendritte auf den Drittletzten der Serie trifft, ist dies in der Regel eine klare Angelegenheit. Dass Ausnahmen die Regel bestätigen, zeigte sich am Freitagabend beim Spiel der 4. Mannschaft in Vervia. Denn obschon der Gastgeber sich mit einem D2-Spieler verstärkt hatte, entwickelte sich die Partie zu einem wahren Krimi. Bis zum 6-6-Zwischenstand leisteten die Rechter erbitterten Widerstand gegen die von der Klassierung her haushoch überlegenen Vervierser. Erst als Luca Schons sein abschließendes Einzel knapp im 5. Satz verlor und Vervia mit 8-6 in Führung ging, war die Vorentscheidung gefallen. Während Paul Benker mit seinem 3. Spielerfolg an diesem Abend noch auf 7-8 verkürzen konnte, musste sich Leo Lehnen dem D2-Spitzenspieler der Heimmannschaft geschlagen geben, so dass die Rechter die Heimreise mit einer 7-9-Niederlage antreten mussten. Paul Benker und Maxim Heindrichs (1 Sieg) gelang mit ihren jeweiligen Siegen gegen den ersten bzw. den zweiten Spieler der Gastgeber an diesem Abend das nicht alltägliche Kunststück, jeweils einen 5 (!!) Klassierungen höher eingestuften Gegner unter die Verlierer zu schicken, wobei Benker im 4. Satz sogar einen 0-8-Rückstand wettmachen konnte. Luca Schons gewann 2 Spiele (darunter eines gegen einen D4), Leo Lehnen siegte 1x.

Ebenfalls mit 7-9 musste sich die 5. Mannschaft beim Verfolgerduell in Jalhay geschlagen geben und somit den direkten Konkurrenten um Platz 3 vorbei ziehen lassen. Die Entscheidung fiel unmittelbar nach der Pause, als die Gastgeber auf 8-4 davonzogen. Bester Mann auf Seiten der Rechter war Ronny Bodarwé mit 3 Siegen. Bei Stefan Diederichs und Frank Zeyen hielten sich Sieg und Niederlage die Waage. Bruno Heukemes war 1x erfolgreich.

Gegen Spitzenreiter Stavelot waren Emilie Noel, Luc Zeyen und Berk-Tan Hermann mit der 7. Mannschaft chancenlos, während Recht 8 im 3. Spiel den 3. Sieg feierte. Eine starke Leistung zeigte Yan Theissen, der unbesiegt blieb. Janis Spoden und Caroline Müsch wussten mit je 2 Siegen ebenfalls zu überzeugen.

Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: DURCHWACHSENER START INS NEUE JAHR
Geschrieben von Sylvia am 15.01.2018 (137 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



DURCHWACHSENER START INS NEUE JAHR



Mit 4 Siegen und 3 Niederlagen starteten die Rechter Mannschaften in die Rückrunde. Dabei endete das Spiel der 1. Mannschaft gegen das wesentlich stärker klassierte Wanze (3xC2, C4) mit demselben Resultat wie im Hinspiel. 5-11 hieß es nach mehr als fünfstündiger Spielzeit. Dass die Mannen um Kapitän Thomas Kesseler wiederum eine Nachtschicht einlegen mussten, war in bedeutendem Maße dem kontrollierten Offensivspiel von Christian Lehnen geschuldet, der allein gegen den Spitzenspieler der Gastgeber mehr als 60 Minuten an der Platte stand. Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg, denn bis zum 5-5 war noch alles offen. Von den letzten 6 Spielen gingen deren nicht weniger als 4 in den Entscheidungssatz – und endeten allesamt zugunsten der Gastgeber. Eine überragende Leistung zeigte Joshua Dahm, der gegen einen C2 und einen C4-Spieler siegreich blieb. Toll auch die Leistung von Josua Heukemes, der den C2-Spitzenspieler besiegte und ebenso wie Thomas Kesseler und Christian Lehnen 1 Sieg davontrug.

Das Spitzenspiel in der 4. Provinzklasse G zwischen Theux und der 2. Mannschaft endete mit einem 10-6-Sieg der Gastgeber. Auch hier war die Partie bis zum 5-5 völlig ausgeglichen, ehe der Spitzenreiter davonzog. Überragend spielte Bennet Rentmeister auf, der sich gegen die 3 bzw. 4 Stufen höher klassierten Gegner lediglich dem Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben musste. Andreas Fickers (2 Siege) zeigte bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison eine mehr als ansprechende Leistung, während Horst Müsch 1 Spiel gewann. Thomas Hebertz vergab in seinem Auftaktspiel bei 2-1-Satzführung drei Matchbälle und war danach total von der Rolle.

Einen souveränen Sieg feierte Recht 3 beim 13-3-Erfolg in Vervia. Marco und Raphael Felten sowie Adrian Dohnke blieben allesamt unbesiegt, während Felix Bongen 1x siegte.

Gegen den Tabellennachbarn Jalhay kassierte die 4. Mannschaft ihre 9. Saisonniederlage. Beim 5-11 war Leo Lehnen mit 2 Siegen bester Mann. Theo Bongen, Marius Mettlen und Luca Schons gewannen je 1 Spiel, wobei Letztgenannter gleich 2 Spiele unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verlor.

Erfolgreich ins neue Jahr starteten die Routiniers der 5. Mannschaft beim 12-4-Sieg in Dison. Dank dieser geschlossenen Mannschaftsleistung (mit jeweils 3 Siegen für Frank Zeyen, Bruno Heukemes, Stefan Diederichs und Ronny Bodarwé) festigten sie ihren hervorragenden 3. Tabellenplatz.

Bei den Nachwuchsspielern der 7. + 8. Mannschaft durfte an diesem Wochenende ebenfalls gejubelt werden. Beim überraschend deutlichen 7-3 Sieg von Recht 7 in Minerois gewannen Emilie Noël, Luc Zeyen sowie Berk-Tan Hermann jeweils 2 Spiele sowie das erstmals ausgetragene Doppel. Im Spiel der 8. Mannschaft gegen Minerois 14 brachten Yan Theissen, Janis Spoden und Maxim Heindrichs das Kunststück fertig, nicht nur alle Spiele sondern auch alle Sätze zu gewinnen!


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be


TTC Spielberichte : TTC : Erfolgreicher Abschluss einer erfolgreichen Hinrunde
Geschrieben von Sylvia am 11.12.2017 (162 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



ERFOLGREICHER ABSCHLUSS EINER ERFOLGREICHEN HINRUNDE



Mit 5 Siegen und 1 Niederlage endete am Samstagabend eine überaus erfolgreiche Hinrunde für den TTC Recht-St. Vith: Während die erste Mannschaft zur Meisterschaftshalbzeit punktgleich mit Eupen den 5. Platz in der Tabelle belegt, liegt die 2. Mannschaft auf einem nie für möglich gehaltenen 2. Tabellenplatz. Und mit den 3. Plätzen der 3. und der 5. Mannschaft in ihren jeweiligen Spielserien hätte vor der Saison auch niemand gerechnet.

Beim Tabellenvorletzten Bombaye, der erst zum zweiten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antrat, ließ die 1. Mannschaft von Beginn an nichts anbrennen: 2-6 hieß es zur Pause. Und auch im 2. Spielabschnitt dominierten die Rechter, so dass beim Stande von 9-3 der 5. Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht war. Während Thomas Kesseler und Christian Lehnen zum wiederholten Male in dieser Saison unbesiegt blieben (und dabei nur 3 bzw. 2 Sätze abgeben mussten), bestätigte Joshua Dahm seine hervorragende Form und wurde mit 4 Spielgewinnen belohnt. Ersatzmann Adrian Dohnke zeigte in der für ihn ungewohnten Umgebung ebenfalls eine tolle Leistung: er musste sich gegen zwei der teils wesentlich höher klassierten Gegner erst im Entscheidungssatz geschlagen geben und blieb beim 13-3-Erfolg 1x siegreich.

Die 2. Mannschaft kam beim abstiegsbedrohten Gervina zu einem ungefährdeten 5-11-Sieg. Überragend die Leistung von Nachwuchsspieler Bennet Rentmeister, dem es als einzigem gelang, den C6-Spitzenspieler der Gastgeber zu besiegen und diesem damit die 1. Niederlage in dieser Spielserie beizubringen. Jürgen Hilger, der angeschlagen ins Spiel ging, und Thomas Hebertz siegten 3x, Horst Müsch steuerte einen Zähler zum 8. Saisonsieg bei. Am ersten Rückrundenspieltag treten die Rechter bei Spitzenreiter Theux an.

Dank des 6. Sieges in Folge kletterte die 3. Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz. Der 12-4-Sieg gegen Schlusslicht Herve war eine reine Formsache. Raphael und Marco Felten blieben ebenso wie Marius Mettlen unbesiegt. Ersatzmann Noah Reusch ging leider leer aus.

Für Recht 4 gab's gegen die höherklassierten Gegner von Ozanam nichts zu holen. Luca Schons und Lucas Theiss gewannen je 1 Spiel, Leo Lehnen und Zoé Theissen blieben sieglos.

Die 5. Mannschaft feierte ebenfalls einen erfolgreichen Hinrundenabschluss. Beim 5-11-Sieg in Aubel war Frank Zeyen mit 4 Siegen bester Mann. Ronny Bodarwé und Bruno Heukemes siegten je 3x, Maxim Heindrichs feierte 2 Siege.

Frauen-Power bei der 7. Mannschaft: Erstmals trat Recht 7 mit einer reinen Damenmannschaft an – und feierte einen knappen aber verdienten 5-4-Sieg in Spa. Emilie Noel und Caroline Müsch siegten je 2x, Lenja Veiders erzielte 1 Spielgewinn.


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: 5 Siege – 1 Niederlage
Geschrieben von Sylvia am 04.12.2017 (178 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



5 Siege – 1 Niederlage



Einen sportlich erfolgreichen Start in den Advent erwischte der TTC Recht-St. Vith. Mit Ausnahme der 6. Mannschaft konnten alle Mannschaften ihre Spiele siegreich gestalten.

Einen enorm wichtigen Sieg landete dabei die 1. Mannschaft. Gegen den Tabellennachbarn und direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt Clavier feierten die Rechter einen verdienten 10-6-Erfolg. Den Grundstein legten sie dabei schon vor der Pause. Und auch wenn die Gäste zwischenzeitlich nochmals auf 7-5 verkürzen konnten, der 4. Saisonsieg kam nicht mehr in Gefahr. Genauso wie Christian Lehnen gewann der grippegeschwächte Kapitän Thomas Kesseler 3 Spiele, während Josua Heukemes und Jürgen Hilger gegen die höher klassierten Materialspieler jeweils 2 Siege zur geschlossenen Mannschaftsleistung beisteuerten. Am kommenden Samstag können die Rechter sich mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten Bombaye einen beruhigenden Vorsprung auf die Abstiegsplätze verschaffen.

20.11 Uhr zeigte die Hallenuhr an, als das Unfassbare geschah: Marco Felten musste sich – nach einer beeindruckenden Zwischenbilanz von 21-0 Siegen - erstmals in dieser Saison gegen den Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben. Ansonsten kannte der Tabellenzweite wenig Probleme mit Aufsteiger Aubel: Nach knapp 3 ½ Stunden Spielzeit stand der deutliche 13-3-Sieg fest. Joshua Dahm war wie schon in der Woche ein Klasse für sich und blieb unbesiegt. Horst Müsch, Marco Felten und Thomas Hebertz siegten je 3x für die 2. Mannschaft..

Mit einem ebenso deutlichen wie verdienten Sieg gegen den Tabellendritten aus SFX festigte Recht 3 seinen 4. Tabellenplatz. Bennet Rentmeister und Adrian Dohnke blieben unbesiegt, während Theo Bongen zwei Siege zum 11-5-Erfolg beisteuerte. Kapitän Raphael Felten musste sich mit einem Sieg zufrieden geben.

Einen wichtigen Erfolg feierte die 4. Mannschaft gegen Schlusslicht Dolhain. Auch hier hieß es am Ende 11-5. Marius Mettlen, Paul Benker und Leo Lehnen waren je 3x erfolgreich (wobei Letztgenannter mit etwas weniger Pech alle 4 Spiele hätte gewinnen können), während Luca Schons 2 Spielgewinne erzielte.

Matchwinner beim 9-7-Sieg der 5. Mannschaft gegen Francorchamps war Ronny Bodarwé mit 3 Siegen. Bei seinen Mannschaftskollegen Frank Zeyen, Bruno Heukemes und Felix Bongen hielten Sieg und Niederlage sich die Waage.

Eine starke Leistung gegen Oupeye zeigte Andy Jost mit 3 Siegen. Aber verhindern konnte er die 5-11-Niederlage der 6. Mannschaft aber nicht. Maxim Heindrichs und Noah Reusch siegten je 1x. Zoé Theissen blieb sieglos.



TTC1 – Clavier 1: 10-06 (Th. Kesseler 3, Ch. Lehnen 3, J. Heukemes 2, J. Hilger 2)
TTC2 – Aubel 4: 13-03 (J. Dahm 4, Th. Hebertz 3, H. Müsch 3, M. Felten 3)
TTC3 – SFX 1: 11-05 (A. Dohnke 4, B. Rentmeister 4, Th. Bongen 2, R. Felten 1)
TTC4 – Dolhain 6: 11-05 (L. Lehnen 3, M. Mettlen 3, P. Benker 3, L. Schons 2)
TTC5 – Francorchamps 9: 09-07 (R. Bodarwé 3, F. Zeyen 2, F. Bongen 2, B. Heukemes 2)
TTC6- Oupeye 6: 05-11 (A. Jost 3, M. Heindrichs 1, N. Reusch 1, Z. Theissen 0)


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: Positive Wochenendbilanz
Geschrieben von Sylvia am 27.11.2017 (167 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



Positive Wochenendbilanz



Mit 4 Siegen und 3 Niederlagen im Gepäck kehrten die Rechter Mannschaften am Wochenende von ihren Auswärtsspielen heim. Gegen die jeweiligen Schlusslichter ihrer Serie landeten die beiden ersten Rechter Mannschaften deutliche Siege.

Während Recht 1 in Geromont mit 13-3 siegreich war, festigte die 2. Mannschaft ihren 2. Tabellenplatz durch einen ebenso ungefährdeten 14-2-Sieg in Wanne.

Der dritte Sieg ging auf das Konto der 3. Mannschaft. Angeführt von „Mister Invincible“ Marco Felten, der seine Bilanz damit auf 20-0 Siege ausbaute, feierte Recht 3 gegen den Tabellennachbarn Welkenraedt den vierten Sieg in Folge und springt damit auf den 4. Tabellenplatz ihrer Serie.

Gegen deutlich höher klassierte Gastgeber stand die 4. Mannschaft von Beginn an auf verlorenem Posten und kassierte letztlich eine deutliche Niederlage in Elsenborn. Eine überragende Leistung zeigte Bennet Rentmeister, der im Laufe des Abends nur einen einzigen Satz abgab und somit für alle Rechter Spielgewinne beim 4-12 verantwortlich zeichnete.

Auch die 5. Mannschaft trat in Herzebösch an und leistete gegen den Spitzenreiter heftige Gegenwehr: Nicht weniger als 7 der 16 Spiele gingen in den Entscheidungssatz. Bester Mann auf Seiten der Gäste war Ronny Bodarwé, der seine seit Wochen exzellente Form auch an diesem Abend in 3 Siege ummünzen, den 11-5-Sieg der Elsenborner aber nicht verhindern konnte.

Vierte im Bunde der siegreichen Mannschaften war Recht 6. Beim 10-6 in SFX war Luca Schons mit 4 Siegen erfolgreichster Akteur.

Die 7. Mannschaft war beim 0-9 in Robertville chancenlos.


Geromont 2 - TTC1: 3-13 (Th. Kesseler 4, Ch. Lehnen 4, J. Heukemes 4, B. Heukemes 1)
Wanne 1 - TTC2: 2-14 (J. Hilger 4, J. Dahm 4, H. Müsch 3, Th. Hebertz 3)
Welkenraedt 6 - TTC3: 4-12 (M. Felten 4, Th. Bongen 3, R. Felten 3, A. Dohnke 2)
Elsenborn 4 - TTC4: 12-4 (B. Rentmeister 4, L. Lehnen 0, M. Mettlen 0, L. Theiss 0)
Elsenborn 5 - TTC5: 11-5 (R. Bodarwé 3, S. Diederichs 1, F. Bongen 1, F. Zeyen 0)
SFX 2 - TTC6: 6-10 (L. Schons 4, P. Benker 3, M. Fickers 2, M. Heindrichs 1)
Robertville 7 - TTC7: 9-0 (B. Hermann 0, L. Zeyen 0, E. Noel 0)


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be

Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


TTC Spielberichte : TTC RECHT-ST. VITH: 2 Kantersiege und eine unheimliche Serie
Geschrieben von Sylvia am 20.11.2017 (138 gelesen)

TTC RECHT-ST. VITH



2 Kantersiege und eine unheimliche Serie



Mit gemischten Gefühlen blickt man beim TTC auf das zurückliegende Wochenende zurück. Während die 2. und die 3. Mannschaft Kantersiege landeten und in der Tabelle weiter nach oben kletterten, traten die übrigen Mannschaften allesamt mit Niederlagen im Gepäck die Heimreise an.

Die knappste Niederlage musste die 1. Mannschaft hinnehmen. Mit 7-9 unterlagen die Rechter beim neuen Tabellenzweiten in Visé. Das Spiel stand unter einem schlechten Stern, denn in seinem Auftaktmatch verletzte sich Spitzenspieler Thomas Kesseler und spielte den gesamten Abend über mit angezogener Handbremse. Nichtsdestotrotz konnte er – genauso wie Christian Lehnen – 3 Spielgewinne verbuchen. Jürgen Hilger siegte 1 x, Joshua Dahm ging leider leer aus. Durch diese Niederlage rutschte die 1. Garnitur auf den 10. und somit drittletzten Platz ab und steht bis zur Winterpause vor drei richtungsweisenden Spielen: Kommende Woche steigt das Derby gegen Schlusslicht Geromont, in den beiden darauffolgenden Spielen geht’s dann gegen den Tabellenelften und den Tabellenneunten.

Dank des 3. Sieges in Folge ist die 2. Mannschaft auf den 2. Tabellenplatz in ihrer Serie geklettert. Konnten die von der Klassierung her stärker eingestuften Gastgeber aus dem Vervierser Vorort die Partie bis zur Pause noch ausgeglichen gestalten (4-4), gab es nach dem Pausenbier kein Halten mehr und entschieden die Rechter alle Spiele zu ihren Gunsten. Eine überragende Leistung zeigten Horst Müsch und Marco Felten, gegen die an diesem Abend kein Kraut gewachsen war und die mit 4 Siegen belohnt wurden. Bemerkenswert ist dabei die Siegesserie von Marco Felten: Auch in seinem vierten Einsatz nach seinem Comeback gewann er alle seine Spiele und schraubt seine Einzelbilanz auf 16-0 Siege. Adrian Dohnke und Thomas Hebertz waren je 2x erfolgreich.

Auch den Spielern der 3. Mannschaft lag die Halle in Stembert: Beim 15-1 machten sie kurzen Prozess mit ihrem Gegnern. Während Theo Bongen, Raphael Felten und Marius Mettlen unbesiegt blieben, hatte Leo Lehnen Mitleid mit dem Gegenüber und gönnte den Gastgebern zumindest einen Ehrenpunkt.

Im ersten Spielabschnitt hielt die 4. Mannschaft gegen wesentlich höher klassierte Gastgeber noch gut mit (5-3). Und hätte Frank Zeyen sein hartumkämpftes drittes Spiel nicht so knapp im Entscheidungssatz verloren, wäre ggf. sogar noch etwas Zählbares drin gewesen. So aber zogen die Gastgeber unaufhaltsam davon und siegten letztlich deutlich mit 12-4. Mit 2 Siegen war Ronny Bodarwé bester Mann auf Seiten der Rechter. Felix Bohnen und Lucas Theiss siegten je einmal, Frank Zeyen blieb ohne Sieg.

Auch die 6. Mannschaft stand gegen höher eingestufte Raerener von Beginn an auf verlorenem Posten. Hier holten Paul Benker und Luca Schons die Spiele, wobei letzterem aufgrund von Pech ein zweiter Sieg verwehrt blieb. Maxim Heindrichs und Janis Spoden blieben ohne Sieg.

Für die 7. Mannschaft gab es beim 0-9 gegen Stavelot nichts zu holen.



Visé 4-TTC1 : 09-07 (Th. Kesseler 3, Ch. Lehnen 3, J. Hilger 1, J. Dahm 0)
Pingouin 3-TTC2 : 04-12 (H. Müsch 4, M. Felten 4, Th. Hebertz 2, A. Dohnke 2)
Pingouin 6-TTC3: 01-15 (Th. Bongen 4, R. Felten 4, M. Mettlen 4, L. Lehnen 3)
Plein-Vent 1-TTC4 : 12-04 (R. Bodarwé 2, F. Bongen 1, L. Theiss 1, F.Zeyen 0)
TTC5 : spielfrei
Raeren 4-TTC6 : 14-02 (P. Benker 1, L. Schons 1, M. Heindrichs 0, J. Spoden 0)
Stavelot 8-TTC7 : 09-00 (B. Hermann 0, Luc Zeyen 0, Delphine Dejozé 0)


Weitere News, Infos, Resultate und Bilder unter www.facebook.com/ttcrecht oder www.dorf-recht.be
Interesse am Tischtennis? Melde dich bei Thomas Kesseler: 0472/577061


 
nächste

Login
Nickname
Passwort

Registrieren?
Passwort?
Schieferstollen

Rechter Weiher

BI Kaiserbaracke

Reeter Platt

Besucherzähler